Home | Info | Wissen | Download | Neues | Kaufen

FaQ | Online Schulung | Tipps & Tricks | Verweise

Letzte Aktualisierung: 30.12.2007 | Impressum

FaQ „Frequently asked Questions”

Allgemeines

Was unterscheidet Tempus-Word von anderen Textverarbeitungen?

Funktionen

Kann ich Tabellen erzeugen?

Kann ich Fußnoten, Kapitelnoten und Endnoten in einem Dokument gleichzeitig verwenden?

Wie erzeuge ich wechselnde Kopfzeilen, die immer den Inhalt der letzten Überschrift haben?

Kann ich Arbeitsabläufte automatisieren?

Was sind „Textbausteine”?

Kann ich Formulare erstellen und im Text rechnen?

Was ist mit Modulen wie Formel Pi oder Write & Flip?

Kann ich Texte mit Datenbanken verknüpfen?

Wofür braucht Tempus-Word den Kalender und die Terminverwaltung?

Ich möchte wie in einer Tabellenkalkulation rechnen. Geht das?

Formate

Können alte Dokumente der Tempus-Word Programmversionen 1.00 bis 2.92 in Tempus-Word NG 5 geladen werden?

Können Dokumente aus anderen Textverarbeitungen importiert werden?

Können Farbgrafiken verarbeitet werden?

Update und Service

Wieviel kostet das Update auf die aktuelle Programm-Version?

Welche Programm-Versionen von Tempus-Word sind Update-fähig?

Gibt es Support für das Programm?

Allgemeines

Was unterscheidet Tempus-Word von anderen Textverarbeitungen?

Tempus-Word ist speziell für die Bearbeitung umfangreicher Texte mit vielen Querverweisen, Fuß-/Kapitel- und Endnoten entwickelt worden. Bei bebilderten Dokumenten jenseits der 250 Seiten fängt Tempus-Word erst richtig an; während andere Systeme im Tempo einbrechen oder Probleme mit dem korrekten Umbruch haben, bleibt Tempus-Word konstant schnell, auch wenn es am Ende über 1500 Seiten sind. Dabei muss kein Hochleistungsrechner zum Einsatz kommen. Selbst auf Hardware, auf der sich aktuelle Windows-Programme nicht mehr starten lassen, kann mit einem TOS-Emulator und Tempus-Word in atemberaubender Geschwindigkeit in großen Texten effizient und professionell gearbeitet werden.

Zurück | Seitenanfang

Funktionen

Kann ich Tabellen erzeugen?

Tempus-Word NG 5 hat eine umfangreiche Tabellenfunktion. Diese Funktion geht über das herkömmliche Erstellen von Spalten und Zeilen mit verschiedenen Linien hinaus. Jede einzelne Zelle stellt für sich ein vollständiges Textelement dar, das wie der eigentliche Haupttext ohne Einschränkungen mit allen verfügbaren Formatier-Optionen bearbeitet werden kann.

Zurück | Seitenanfang

Kann ich Fußnoten, Kapitelnoten und Endnoten in einem Dokument gleichzeitig verwenden?

Bei sehr vielen Textsystemen muss man sich entscheiden: Kapitel- oder Endnoten. Bei Tempus-Word ist das anders: Alle Varianten können in einem Dokument verwendet werden, d.h. Fußnoten, Kapitelnoten und Endnoten können problemlos nebeneinander angelegt werden. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die verschiedenen Varianten jederzeit ineinander zu überführen, z.B. kann eine Fußnoten kann in eine Kapitel- oder Endnote umgewandelt werden - einfach anklicken, neuen Typ festlegen - fertig. Das geht in alle Richtungen und beliebig oft.

Zurück | Seitenanfang

Wie erzeuge ich wechselnde Kopfzeilen, die immer den Inhalt der letzten Überschrift haben?

Dafür gibt es in Tempus-Word spezielle Variablen. Diesen wird im Haupttext die angezeigte Überschrift zugewiesen und die Kopfzeile zeigt dann den Text passend an. Das funktioniert absolut zuverlässig, auch wenn der Text nachträglich geändert oder neu formatiert wird. Auch bei Kapitelwechseln lässt sich diese Funktion nicht aus der Ruhe bringen.

Zurück | Seitenanfang

Kann ich Arbeitsabläufte automatisieren?

Ein Makrorecorder kann eine Aufgabe „aufnehmen”. Der aufgezeichnete Ablauf kann dann jederzeit per Tastenkürzel aufgerufen werden. Tempus-Word unterscheidet dabei zwischen permanenten und „Ad Hoc”-Makros. Permanente Makros werden in einer Datei gespeichert und stehen so jederzeit immer wieder zur Verfügung. Ad Hoc-Makros können schnell aufgezeichnet werden, um bei einer einmaligen Aktion die Arbeit zu automatisieren. Sie werden aber nicht gespeichert. So ist es erheblich einfacher, Ordnung in der Liste der Makros zu halten.

Zurück | Seitenanfang

Was sind „Textbausteine”?

Textbausteine sind beliebig große Textblöcke, die einer Textfolge zugeordnet werden. Sobald diese Textfolge eingegeben wird, sorgt Tempus-Word automatisch dafür, dass die Textfolge duch den definierten Textblock ersetzt wird. So wird während des Schreibens - ohne weiteres zutun - aus „mfg” -> „Mit freundlichen Grüßen”. Es kann auch ein Kürzel „bestellformular1” angelegt werden, dass dann in ein komplettes Dokument mit Bildern, Tabellen und sonstigen Inhalten expandiert wird. Für ständig benötigte Textbausteine können sogenannte „Floskeltasten” definiert werden. Damit kann jederzeit ohne Eingabe ein Textbaustein direkt an der Cursor-Position eingefügt werden. Für die Definition muss man nur wissen, wie ein Textblock markiert wird. Dann einen Kürzelnamen vergeben und ab sofort kann dieser Block beliebig oft in allen Tempus-Word Dokumenten eingefügt werden.

Zurück | Seitenanfang

Kann ich Formulare erstellen und im Text rechnen?

In Tempus-Word stehen verschiedene Feldfunktionen zur Verfügung. So können leicht Formulare erstellt werden. Je nach Aufgabe, die einem Feld zugewiesen wird, werden automatisch Berechnungen durchgeführt, bestimmte Texte angezeigt oder ausgeblendet, Inhalte aus der Datenbank eingefügt, usw.

Zurück | Seitenanfang

Was ist mit Modulen wie Formel Pi und Write & Flip?

Formel Pi und Write & Flip wurden von einem freien Programmierer entwickelt und von CCD vertrieben. Deshalb konnten beide Module nicht an die neuen internen Strukturen angepasst werden. Daher ist eine Nutzung dieser Module in Tempus-Word NG nicht möglich. Bei Formel Pi kommt dann noch ein weiteres Problem hinzu: Da aus lizenzrechtlichen Gründen die Nutzung von Calamus-Fonts nicht mehr möglich ist, könnten die Formeln gar nicht generiert werden, da Formel Pi dafür auf Calamus-Fonts zurückgreift. Zur Zeit bedeutet das also das Aus für diese Module.

Tipp: Es ist zwar umständlich, ggf. jedoch ein Ausweg: Sie können mit Ihrer "alten" Tempus-Word Version und den vorhandenen Modulen die Grafiken weiterhin erzeugen und dann in Texten der neuen Version verwenden.

Zurück | Seitenanfang

Kann ich Texte mit Datenbanken verknüpfen?

Tempus-Word verfügt über eine eigene, hochleistungsfähige Datenbank. Sie können sich selbst beliebige Datenbanken erstellen. Die darin enthaltenen Daten können direkt in verschiedenen Variationen in Ihre Dokumente übernommen werden. Dabei können Sie jederzeit alle vorhandenen Datenbanken einfach über einen Auswahlselektor ansprechen und die Inhalte verwenden. Ein integrierter Maskengenerator ermöglicht das komfortable Erstellen eigener Datenbanken.

Die Bedienung ist so angelegt, dass Sie weder Datenbank-Kenntnisse noch Programmier-Kenntnisse haben müssen, um den größtmöglichen Nutzen aus dem Datenbank-Modul zu ziehen. Und selbst wenn es einmal richtig viele Datensätze sind, kommt Tempus-Word nicht ins straucheln.

Zurück | Seitenanfang

Wofür braucht Tempus-Word den Kalender und die Terminverwaltung?

Tempus-Word braucht beides eigentlich nicht, aber Sie womöglich. Denn es ist schon ziemlich praktisch, mit dem Start eines einzigen Programmes alles unter Kontrolle zu haben: Geburtstage, Geschäftstermine, was auch immer. Außerdem können Druckaufträge bereits im voraus erstellt werden. Der Terminkalender sorgt dafür, dass das Dokument termingenau ausgegeben wird. Eine bessere Erinnerung als ein fertiges Stück Papier gibt es wohl kaum. Vor allem, wenn Sie sich nicht darum kümmern müssen, sondern bereits beim Eintragen Ihrer Notizen wissen: Der Zettel geht nicht verloren, denn er kommt erst aus dem Drucker, wenn ich ihn brauche!

Zurück | Seitenanfang

Ich möchte wie in einer Tabellenkalkulation rechnen. Geht das?

Irgendwie ja und irgendwie nein. Rechnen wie in einer Tabellenkalkulation geht. Allerdings müssen Sie sich selbst um die Felder kümmern, die zum Rechnen benötigt werden. Das klingt jetzt womöglich nach Aufwand. Ist es jedoch nicht. In vielen Fällen besteht eine Kalkulationstabelle aus verhältnismäßig wenigen Zellen, in denen wirklich gerechnet wird. Der Großteil der der Tabelle besteht aus beschreibendem Text oder Gestaltungselementen. Dafür muss man sich dann manchmal ganz schön anstrengen, bis es so aussieht, wie man sich das wünscht.

Also geht Tempus-Word NG den umgekehrten Weg: Gestalten Sie das Dokument und platzieren Sie die rechnenden Felder dort, wo sie gebraucht werden. Entsprechende Automatismen unterstützen Sie dabei. In sehr vielen Fällen ist das vermutlich erheblich schneller und einfacher erledigt, als sich mit einer riesigen Tabelle herumzuschlagen, von der eigentlich nur 10 Felder wirklich zum Rechnen gebraucht werden.

Zurück | Seitenanfang

 

Datei-Formate

Können alte Dokumente der Tempus-Word Programmversionen 1.00 bis 2.92 in Tempus-Word NG 5 geladen werden?

Natürlich. Aufgrund der höheren internen Rechengenauigkeit und echtem Kerning kann es allerdings notwendig sein, die Dokumente neu umzubrechen. Je nach Layout ist anschließend eventuell eine Nachbearbeitung der Seitenumbrüche erforderlich. Allerdings ist diese Arbeit nur beim ersten Laden eines Dokuments in die neue Version erforderlich. Anschließend können Sie wie gewohnt mit Tempus-Word arbeiten.

Zurück | Seitenanfang

Können Dokumente aus anderen Textverarbeitungen importiert werden?

Tempus-Word unterstützt das RTF-Format. Dieses Format beherrschen alle gängigen Textsysteme. Einfach den vorhandenen Text im RTF-Format speichern und mit Tempus-Word einlesen. Leider ist das RTF-Format nur in seinem Kern standarisiert. Das was landläufig als „WYSIWYG” (What you see is what you get - „sieht aus wie später gedruckt”) bezeichnet wird, kann in diesem Format nicht transportiert werden, da jedes Programm seine eigenen Strategien hat, den Text darzustellen. Je nach Komplexität des Ausgangstextes kann also ein mehr oder minder hoher Nachbearbeitungsaufwand entstehen.

Manche Textverarbeitungen setzen für bestimmte Formatierungsaufgaben auch eigene Steuerbefehle ein, die zwar im RTF-Format abgelegt werden, von anderen Programmen - und eben auch von Tempus-Word - möglicherweise nicht verstanden werden.

Zurück | Seitenanfang

Können Farbgrafiken verarbeitet werden?

Aktuell werden Farbformate im X-IMG, TIFF und GIF Format mit bis zu 24-Bit Farbtiefe direkt unterstützt.

Zurück | Seitenanfang

Update und Service

Wieviel kostet das Update auf die aktuelle Programm-Version?

Die genauen Details finden Sie im Download-Bereich.

Zurück | Seitenanfang

Welche Programm-Versionen von Tempus-Word sind Update-fähig?

Alle jemals von CCD ausgelieferten Programmversionen, unabhängig von der Versionsnummer oder der Ausführung (junior, student, pro) können per „Crossgrade” zu Tempus-Word NG aufsteigen. Hierfür gibt es eine eigene Seite.

Zurück | Seitenanfang

Gibt es Support für das Programm?

Anwender von Tempus-Word können auf Support per E-Mail zugreifen. Solange sich der Aufwand in einem vertretbarem Rahmen bewegt, ist diese Unterstützung sogar kostenlos. Außerdem gibt es für registrierte Benutzer ein Anwender-Forum, in dem sich Tempus-Word Benutzer untereinander austauschen können.

Zurück | Seitenanfang